Dessau – Roßlau

Im Stadtpark von Dessau befindet sich mit den sogenannten Y-Häusern ein weiteres Projekt der NEUTECTA. Die im Jahr 1971 fertiggestellten Hochhäuser, die seit einigen Jahren unter Denkmalschutz stehen, sind eines der bekanntesten Wiedererkennungsmerkmale der Stadt und prägen das Dessauer Stadtzentrum. In den vergangenen Jahren wurden die markanten Häuser umfassend saniert. Die Häuser sind jeweils auf 13 Etagen in drei „Bauteile” unterteilt. In jedem dieser Abschnitte befinden sich 27 Wohnungen. Außerdem gibt es jeweils einen Trockenraum im Erdgeschoss. Zusätzlich sind im „Kern” der Häuser noch neun Wohnungen im Maisonette-Stil eingerichtet. Insgesamt wurden so 180 Wohnungen in der Friedrichstraße 25 und in der Willy-Lohmann-Straße 26 geschaffen. Von den Y-Häusern erreicht man neben Schulen und Kindertagesstätten auch Arztpraxen, Apotheken oder Einkaufsmöglichkeiten für die die Dinge des täglichen Bedarfs leicht zu Fuß. Durch Bus- und Bahnhaltestellen ist auch die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr sehr gut.